logo  
Ihr Warenkorb
Produkte   |   Reklameflächen   |   Digitaldruck   |   Wissenswertes   |   Ansprechpartner   |   Stellenangebote   |   Imagefilm     
Login

Der Schilder- und Lichtreklamehersteller/in - Heute der Werbetechniker/in.

Ein Schild war früher bei den Rittern ein Schutz im Kampf gegen Hieb und Stich. Die Schilde waren mit den Erkennungszeichen der Besitzer, A1-Werbeprofi-Schildermaler-Werbetechniker Koblenzden Wappen (Symbole wie: Blumen, Tiere, Sonnen, Sterne oder sonstige Zeichen) versehen. Die Schildträger nannte man Herold. Daher nennt man auch das malen, die Deutung, die Lehre von den Wappen überhaupt, Heraldik. Auch Wirtshäuser verwendeten Schilder mit aufgemalten Emblemen, Schriftbändern, Kränzen, Krügen und dergleichen Zeichen mehr als Hauszeichen.

Die Wappenmaler oder Schildermaler hatten alle Hände voll zu tun. Daher also stammt der Beruf Schildermaler, heute nennt man den Schildermaler, Schilder- und Lichtreklamehersteller oder auch Werbetechniker.

Ein Schilder- und Lichtreklamehersteller/in oder Werbetechniker/in unserer Zeit stellt mit modernen Materialien, wie Kunststoff, Acrylglas oder Plexiglas, Folien, Digitaldruck auf Folien oder Direktdruck auf Schilderplatten, Aluminium, Aluminiumverbundstoff usw., Schilder, Spannbanner, Folienschriften, Leuchtbuchstaben und Leuchtschriften oder Leuchttransprarente, Acrylbuchstaben und Werbeanlagen von Grund auf her.  Daher nennen sich die Schildermaler/in heute Schilderhersteller/in, Lichtreklamehersteller/in oder Werbetechniker/in, obwohl wie früher Schilder gemalt werden. Weitere Arbeitsgebiete der Schilderhersteller/in sind: Erzeugung von Buchstaben und Schriften beleuchtet und unbeleuchtet, oder Serifenschriften aus Metall oder Kunststoff diese nennt man auch Profilbuchstaben, Reliefbuchstaben, Leuchtbuchstaben, Fräsbuchstaben, Acrylbuchstaben, Schrifzüge, Werbeschriften, usw., die Serienherstellung von Schildern im Druckverfahren oder Digitaldruck, Gravieren von Metall- und Kunststofftafeln, eben alle Arten von Außenwerbung. Dazu bedient sich der Schilder- und Lichtreklamehersteller/in oder Werbetechniker/in heute vielerlei technischer Geräte und Maschinen, wie z. B.: Digitaldruckern bis zu 5 Meter Breite, Foliendigitaldrucker,  Fräsmaschinen, Folienplotter oder Plattendirektdrucker, auch aller neuesten Werkstoffen und muss mit Spezialkenntnissen manch anderer Berufe vertraut sein.

Heute ist der Beruf Schilderhersteller/in (auch Werbetechniker/in, Fachmann/Fachfrau für Außenwerbung, früher Schilder- und Schriftenmaler/in genannt) einer der vielseitigsten, interessantesten und abwechslungsreichsten Berufe. Der Ideen, Intelligenz, zeichnerisches Talent, einen Blick für Formschönheit sowie einen Hang zur Technik und Improvisation voraussetzt.
Ein gutes Beispiel dafür ist: Früher wurden die Leuchtwerbung in Hauptsache mit Neonröhren hergestellt. Heut zu Tage werden diese durch die LED-Technik ersetzt. Wenn die alte Leuchtwerbung mit Neon nicht mehr leuchtet, wird diese meist durch LED-Beleuchtung ersetzt (sofern technisch umsetzbar).

Durch all die Jahrhunderte hat sich die Bedeutung der Werbung, verbunden mit der Technik immer wieder neu entwickelt und ist aus unserem Stadtbild nicht mehr weg zu denken.


produced with ecomas®